Der Beruf des Medizinischen Masseurs hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Er hat an Popularität gewonnen und sich als eigenständiges Fachgebiet "physikalische Therapie" mit eidgenössischem Fachausweis EFA etabliert.

Die phsikalische Therapie ist die Behandlung von Krankheiten mit Heilmethoden, die auf physikalisch bedingten Naturgesetzen beruhen.

Medizinische Masseure behandeln gesunde, kranke oder verletzte Menschen jeden Alters. Die geeignete Behandlungsform wählen sie anhand des Beschwerdebildes und der Bedürfnisse des Patienten. Sie bedienen sich vor allem passiver Anwendungen und Therapien wie der Bindegewebs-, der Reflexzonen- und der klassischen Massage, der manuellen Lymphdrainage sowie der Thermo-, Hydro-, Balneo- und Elektrotherapie. Durch  individuelle Weiterbildung des Therapeuten kommen weitere Behandlungstechniken und Therapieformen zur Anwendung.